Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Schlatzendorf

Feuerwehr Schlatzendorf besucht Gläserne Scheune

Schlatzendorf. Die Freiwillige Feuerwehr Schlatzendorf um Vorsitzenden Martin Pinzl wanderte am Pfingstsonntag von Schlatzendorf nach Rauhbühl zur Gläsernen Scheune. Dort erwartete die Schlatzendorfer bereits Rudolf und Magarete Schmid. Sie führten die Feuerwehrler durch das Gebäude und erklärten, wie sie seit 1980 die Scheune in ein einzigartiges Gesamtkunstwerk verwandelt haben. Auf riesigen Glaswänden sind dort Legenden, Sagen und Mythen aus dem Bayerischen Wald dargestellt. An der Giebelseite im oberen Teil der Scheune ist die Geschichte vom Mühlhiasl aufgemalt. In der Scheune selbst stehen sechs große Glaswände. Darauf erzählt Künstler Rudolf Schmid Geschichten von berühmten Bayerwald-Legenden wie die des Räuber Heigl. Das beschnitzte Scheunentor ist ebenfalls ein Meisterwerk. Nach der beeindruckenden Führung kehrte die Feuerwehr bei herrlichem Sommerwetter noch im Biergarten des Blossersbergers Kellers ein.

Foto: Franz Hermann
Bericht: Freiwillige Feuerwehr Schlatzendorf e.V.

Maibaumaufstellen der Dorfgemeinschaft

Unter Mithilfe aller Schlatzendorfer Ortsvereine wurde am 30.04.2019 zum 17. Mal auf dem Parkplatz beim Gasthaus Sonnenblick ein gemeinsamer Maibaum unter der Regie von Johann Rankl aufgestellt. Gestiftet wurde der ca. 30 m Baum, wie in den Vorjahren, von Anton Reisinger, Huttersberg. Die Dorfgemeinschaft kümmerte sich wieder um das leibliche Wohl für Groß und Klein. Die Feuerwehr übernahm wie alle Jahre das Umschneiden und den Transport des Maibaums.

Bericht: FFW Schlatzendorf, Fotos: Erich Muhr/Matthias Wittmann